„Im Prinzip Liebe“

Wann

Sonntag, 5. September 2021, 19 Uhr

Wo

Stadtmuseum Fellbach

Weitere Infos

Eintritt 5 €, Mitglieder der KGF 4 €, inklusive ein Glas Wein. VVK ab 23. August beim i-Punkt, Tel. 0711/ 58 00 58

„Im Prinzip Liebe“

Lesung und Gespräch mit Elisabeth Binder über Goethe, Marianne von Willemer und den West-östlichen Divan

Elisabeth Binder, Foto Ayse Yavas
Elisabeth Binder, Foto Ayse Yavas

„Die derzeit beste Anregung, sich in den ›Divan‹ neu zu verlieben“, schrieb die Süddeutsche Zeitung über das „zauberhafte kluge“ (NZZ) Buch der Schweizer Schriftstellerin Elisabeth Binder, das 2019 erschien. An Goethes Geburtstag spricht die bekannte Autorin und Literaturwissenschaftlerin, die 2003 den Mörike-Förderpreis erhielt, über Goethe, Marianne und den Divan, liest aus ihrem Buch und ergänzend einige Goethe-Gedichte.
Goethe war 66, als er in Frankfurt die 31jährige Marianne von Willemer traf und sich in sie verliebte. Die Liebesziehung auf Augenhöhe fand ihren poetischen Niederschlag in einem Zyklus von Gedichten, die als „Buch Suleika“ in den West-östlichen Divan“ eingingen. Erzählt wird die Geschichte vor dem Hintergrund des ganzen „Divan“ und mit genauer Lektüre einzelner Gedichte. Dabei rückt auch der „Weltbürger“ Goethe in den Blick, der sich, inspiriert durch den persischen Dichter Hafis, vorurteilsfrei einem anderen Kulturkreis öffnete.
In Zusammenarbeit mit dem StadtMuseum Fellbach.
Eintritt 5 €, Mitglieder der KGF 4 €, inklusive ein Glas Wein. VVK ab 23. August beim i-Punkt, Tel. 0711/ 58 00 58