Gefährliche Liebschaften

Wann

Sonntag, 28. Juni 2020, 18 Uhr

Wo

Musikschule Fellbach, Guntram-Palm-Platz 2

Weitere Infos

Eintritt 20 €, ermäßigt 12 €, Vorverkauf ab 28. März 2020 im i-Punkt Fellbach, Marktplatz 4, Telefon: 0711/58 00 58

Im Rahmen des Europäischen Kultursommers mit dem Gastland Frankreich veranstaltet das Kulturamt am 28. Juni im Konzertsaal der Musikschule Fellbach eine literarisch-musikalische Soiree. Das Fellbacher Kammerorchester unter Leitung von Thomas Schäfer wird Suiten von Jean-Philippe Rameau, Jean-Baptiste Lully und Francois Couperin spielen. Sprecher sind Luise Wunderlich und Stefan Guggelsberger, die Textauswahl hat Dr. Luz-Maria Linder getroffen.
Grundlage ist der berühmte Briefroman „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos. Eine bitterböse Intrige ist es, die die Marquise de Merteuil und der Vicomte de Valmont im höfischen Frankreich miteinander ausklüngeln. Sollte es dem Vicomte gelingen, die ehrbare Madame de Tourvel und die naive Cécile de Volanges zu verführen, winkt ihm eine Liebesnacht mit der Marquise. Der Briefroman von Choderlos de Laclos zeichnet ein eindringliches Bild der dekadenten höfischen Gesellschaft kurz vor Ausbruch der französischen Revolution. Mit Suiten von Jean-Philippe Rameau, Jean-Baptiste Lully und Francois Couperin, die für festliche Anlässe am Hof von Versailles komponiert wurden, begleitet das Fellbacher Kammerorchester die Lesung aus dem Roman. So wird die Atmosphäre einer zügellosen Gesellschaft vielstimmig heraufbeschworen.