Balladen von Friedrich Schiller – aus edlem Wettstreit entstanden – Vortrag von Prof. Dr. Mojem, DLA Marbach

By Ludovike Simanowiz, DLA Marbach
Wann

Montag, 7. Oktober 2024, 19 Uhr

Wo

VHS Fellbach, Eisenbahnstr. 23

Weitere Infos

Die Gebühr beträgt 5 €. Für Besucher des Balladenabends am 27. Oktober ist der Eintritt zum Vortrag frei.

Einführungsvortrag für den Balladenabend mit Felix Klare, Zora Thiesse und Jazz-Musik

Im Rahmen des Literatursommers 2024 der Baden-Württemberg Stiftung veranstaltet die Kulturgemeinschaft Fellbach am 27. Oktober um 18 Uhr im Uhlandsaal der Schwabenlandhalle einen Balladenabend mit den schönsten Werken dieser Gattung. Die Besetzung mit dem als Tatort-Kommissar bekannten und theatererfahrenen Darsteller Felix Klare und seiner Frau, der Schauspielerin Zora Thiessen, lässt eine spannende Schiller-Belebung erwarten.

Wer etwas über die Hintergründe weiß, kann den Abend sicher noch mehr genießen. Deshalb findet zuvor ein Einführungsvortrag statt, der sich mit den Eigenheiten der Gattung Ballade und die Entstehung von Schillers Balladen beschäftigt. Sie sind nämlich aus einem edlen Wettstreit mit Goethe fast sämtlich im „Balladenjahr 1797“ hervorgegangen.

Der Referent Prof. Dr. Helmuth Mojem ist Experte für die Zeit der Klassik und am Deutschen Literaturarchiv Marbach u.a. zuständig für das Cotta-Archiv und die wissenschaftliche Beratung von Nachlässen.
Bildnachweis: Friedrich Schiller, Gemälde von Ludovike Simanowitz, DLA Marbach